in

Mobile Learning: Die Vorteile der Mobilität

Was ist „Mobiles Lernen“ und welche konkrete Vorteile bietet es Unternehmen?

Mobile Learning: Die Vorteile der Mobilität

Mobiles Lernen (engl. „mobile learning“) ist die nächste Generation der Mitarbeiterschulung. Der Zugang zu kleinen Lerninhalten über die persönlichen Geräte der Mitarbeiter führt zu höherem Engagement, besserer Mitarbeiterbindung und besseren Geschäftsergebnissen für Unternehmen.

Was ist mobiles Lernen?

Mobiles Lernen oder auf Englisch „mobile learning“ wird manchmal auch mLearning oder M-Learning genannt und bezeichnet das Lernen auf mobilen Geräten wie Smartphobes, Tablets und Laptops.

Mobile Lerninhalte gibt es in einer Vielzahl von Formen, von Podcasts, Videos und Apps bis hin zu Quizfragen und vollständigen eLearning-Kursen. Diese Art des Lernens wird häufig mit Microlearning kombiniert, bei dem die Informationen in kleinen Einheiten in kurzen Sitzungen vermittelt werden.

Warum sollten Unternehmen mobiles Lernen einsetzen?

Ein solides Schulungs- und Entwicklungsprogramm ist ein Muss, für jedes Unternehmen, dass seine qualifizierten Mitarbeiter behalten will und mobiles Lernen wird zunehmend zu einem wichtigen Teil davon, da mobile Geräte ein akzeptierter Teil unserer täglichen Arbeits- und Alltagsroutine geworden sind.

Statistiken zufolge werden im Jahr 2021 80 % der Weltbevölkerung ein Smartphone besitzen und nutzen, und Schätzungen gehen davon aus, dass im Jahr 2025 72 % der Internetnutzer ausschließlich über ihr Smartphone auf das Internet zugreifen werden. Laut Domo.com werden jede Minute 5,7 Millionen Google-Suchen durchgeführt, 12 Millionen Nachrichten über iMessage verschickt und 6 Millionen Menschen kaufen online ein. Das schiere Ausmaß der mobilen Aktivitäten ist heute fast unvorstellbar – und wächst von Jahr zu Jahr rasant.

Auch die Lerninhalte werden zunehmend auf die mobile Nutzung zugeschnitten. In der Vergangenheit war es üblich, dass Inhalte auf Desktops zugeschnitten wurden und erst am Ende des Prozesses an mobile Geräte angepasst wurden, ohne dass viel Aufwand für die Optimierung der mobilen Erfahrung betrieben wurde. In den letzten Jahren hat sich dieser Trend verändert, da die Nutzer an bessere mobile Lösungen gewöhnt sind und veraltete, klobige oder unintuitive Benutzererfahrungen nicht mehr tolerieren.

Da sich die Menschen zunehmend mobilen Geräten zuwenden, dürfen Unternehmen die damit verbundenen Möglichkeiten nicht ignorieren. Eine integrierte Schulungsumgebung, die durch mobiles Lernen unterstützt wird, bietet sowohl den Mitarbeitern als auch den Unternehmen eine Vielzahl von Vorteilen.

werbung werbe quiz 5

Vorteile von mobilem Lernen

Der Einsatz von mobilem Lernen als Teil des Schulungsprogramms Ihres Unternehmens hat viele konkrete Vorteile. Die Diversifizierung des Schulungsformats bedeutet, dass Ihre Schulungen leichter zugänglich und damit effektiver sind. Wir haben die wichtigsten Vorteile für Sie aufgelistet:

1. Mobilität und Zugänglichkeit

  • Mobile Geräte ermöglichen es den Teilnehmern, unterwegs zu lernen.
  • Sie benötigen weder einen großen Laptop noch eine ständige Verbindung, und jedes Gerät kann zum Lernen verwendet werden.
  • Die Nutzer müssen sich keine Gedanken über eine bestimmte Marke oder ein bestimmtes Betriebssystem machen, sondern können jedes beliebige Gerät verwenden und haben sofortigen Zugang.

2. Verbesserte Wissensaufnahme

  • Untersuchungen von zeigen, dass mobiles Lernen die Wissensaufnahme und das Erinnerungsvermögen im Bezug auf die Lerninhalte im Vergleich zu herkömmlichen Schulungsmethoden um bis zu 55 % verbessern kann.
  • Dies gilt sowohl für eigenständiges mobiles Lernen als auch für mobiles Lernen als Teil eines Blended-Learning-Programms.

3. Ermutigt die Lernenden zur Teilnahme

  • Eine Studie von Merrill Lynch über die Wirksamkeit des mobilen Lernens ergab, dass 75 % der Teilnehmer die Bequemlichkeit des mobilen Lernens als einen der wichtigsten Vorteile nannten. 99 % der Teilnehmer äußerten sich positiv darüber, dass sie in Zukunft mehr Schulungen über mobiles Lernen erhalten würden.
  • Die Teilnehmer nannten auch die Zeitersparnis und das Lernen ohne Ablenkung als die beiden anderen Hauptvorteile dieser Art des Lernens.
  • Der LinkedIn-Bericht zeigte, dass Smartphone-Nutzer ihre Kurse im Durchschnitt 45 % schneller abschließen, und das bei gleicher Lerneffizienz, wie ihre Testergebnisse zeigen.

4. Feedback in Echtzeit ermutigt und motiviert

  • Die Benutzer sind an sofortige Ergebnisse gewöhnt, und mobiles Lernen kann diese liefern.
  • Tests können sofort ausgewertet werden, die Ergebnisse werden zusammengezählt, und Fehler können korrigiert werden.
  • Darüber hinaus können relevante Materialien verlinkt werden, so dass die Lernenden die Möglichkeit haben, Wissenslücken sofort zu schließen.

5. Die Lernenden werden in ihrer Ausbildung gestärkt

  • Menschen lernen unterschiedlich, in unterschiedlichem Tempo. Durch die Diversifizierung von Schulungsinhalten und -angeboten können die Lernenden auswählen, was für sie am besten geeignet ist, und sich damit beschäftigen, wenn sie dazu bereit sind.
  • Nutzer können selbst über Ihren Lernrythmus entscheiden.
  • Mobiles Lernen ermöglicht es den Lernenden, jederzeit und überall auf das Material zuzugreifen, und zwar in der Form, die für sie am besten geeignet ist – die Lernenden werden sich deshalb stärker engagieren.

6. Kollaboratives Lernen wird gefördert

  • Untersuchungen über die Effektivität des gemeinschaftlichen Lernens in mobilen Lernumgebungen haben gezeigt, dass es ein wirksames Mittel zur Erleichterung des Lernens ist und für die Lernenden einen Vorteil darstellt.
  • Mobiles Lernen ermöglicht es den Studierenden, ihr Wissen innerhalb der Plattform und in sozialen Netzwerken auszutauschen, und fördert das Engagement zwischen Lehrenden und Lernenden.

7. Höhere Abschlussquoten

  • Vor allem beim mobilen Lernen mit Microlearning schließen die Lernenden die Ausbildung häufiger ab als bei herkömmlichen Methoden.
  • Hierfür gibt es eine Vielzahl von Gründen, von denen einige bereits oben genannt wurden: Bequemlichkeit, Eigenverantwortung und sofortiges Feedback sind allesamt starke Motivatoren für Lernende.
  • Wenn das Lernen überall und niedrigschwellig zugänglich ist, werden sich mehr Menschen darauf einlassen.

8. Mobiles Lernen ist kosteneffektiv

  • Auch wenn es manchmal wie eine große Investition erscheint, ist mobiles Lernen auf lange Sicht sehr kosteneffizient, insbesondere für Unternehmen, die ihre Inhalte ständig aktualisieren und neue hinzufügen.
  • Je mehr Konzepte und Schulungsprogramme hinzugefügt werden, desto geringer ist der Bedarf an einmaligen oder externen Schulungssitzungen. Die Informationen sind immer vorhanden und rund um die Uhr zugänglich.

Beispiele für mobiles Lernen

Es gibt eine Vielzahl von Anbietern und Websites, die Bildung über mobiles Lernen zu vermitteln. Die effektivsten Apps für mobiles Lernen verwenden eine Mischung aus verschiedenen Techniken und passen sie an das Unternehmen, die Abteilung oder das Team an, das sie nutzen soll.

Werfen wir einen Blick auf einige der beliebtesten und effektivsten Beispiele für mobiles Lernen:

1. Duolingo

Duolingo ist mit seiner gamifizierten Sprachlern-App seit Jahren ein Vorreiter im Bereich des mobilen Lernens. Duolingo bietet über 40 Sprachen an und ist die am häufigsten heruntergeladene Bildungs-App der Welt.

Mithilfe von Microlearning werden die Nutzer dazu angehalten, mindestens eine dreiminütige Lektion pro Tag zu absolvieren und ihre Fortschritte mit Hilfe von Punktetafeln, Punkten und Nutzungsstreifen zu verfolgen.

2. Quizlet

Quizlet bietet interaktive Lernsets zu einer Vielzahl von verschiedenen Themen. Durch die Verwendung einer breiten Palette von Inhalten, einschließlich Lernkarten, Videos, Quiz und Spielen, gibt Quizlet den Schülern die Möglichkeit, ihr Lernen selbst zu steuern und sich mit den Inhalten zu beschäftigen, die für sie am besten geeignet sind.

Mit clever verpackten Inhalten und einer sich ständig erweiternden Bibliothek, die von verifizierten Autoren erstellt wurde, sowie der Möglichkeit für Lehrer, eigene Inhalte zu erstellen, hat sich Quizlet in vielen Klassenzimmern als wertvolles Lernwerkzeug etabliert.

3. TED-ed

TED-ed ist der Bildungszweig der Videoplattform TED (Technology, Entertainment, and Design).

Die Videos variieren in ihrer Länge und decken eine große Bandbreite an Themen ab. Sie erweitern das Lernen, indem sie die Lernenden dazu ermutigen, Fragen zum Video zu beantworten, zusätzliche Ressourcen zu erkunden und das Gelernte zu diskutieren. Durch die Einbindung zusätzlicher Übungen macht TED-ed die Lernenden von passiven Zuschauern zu aktiven Teilnehmern.

4. SoloLearn

SoloLearn ist eine App zum Erlernen von Programmierung und Kodierung in einer Vielzahl verschiedener Sprachen. Microlearning und Gamification werden beide eingesetzt, um Lernende zu engagieren, ein schwieriges Thema zu vereinfachen und einen echten Nutzen zu bieten.

Die App bietet Lektionen, Coding-Herausforderungen gegen andere BenutzerInnen, Coding-Wettbewerbe, ein Code-Repository, in das BenutzerInnen hochladen können, und Diskussionsforen.

5. Udemy

In einem überfüllten Markt hat sich Udemy als führende eLearning-Plattform mit einer riesigen Bibliothek von Kursen hervorgetan. Nutzer können über die App (und auch über die Website) auf jedes beliebige Thema zugreifen und alles von digitalem Marketing bis hin zu Blumenarrangements lernen.

Von Experten geleitete Kurse mit Aufgaben und Bewertungen werden zu unterschiedlichen Preisen angeboten, und Bewertungen von Studenten helfen den Nutzern, sich zu informieren, bevor sie sich für ihren Kurs anmelden. Mehr Informationen finden Sie in unserem Artikel zu kostenlosen eLearningkursen.

Wie kann Mobile Learning am Arbeitsplatz eingesetzt werden?

Unternehmen sollten mobiles Lernen für ihre Schulungen am Arbeitsplatz nutzen, vor allem wenn ihre Mitarbeiter nicht am Schreibtisch arbeiten und während des Arbeitstages keinen Zugang zu einem Laptop oder PC haben.

In Branchen wie dem Einzelhandel, dem Hotel- und Gaststättengewerbe, dem Baugewerbe oder der Fertigung können Unternehmen ihren Mitarbeitern durch die Bereitstellung von mobilen Lernmaterialien und tragbaren Geräten einen sofortigen Zugang zu Informationen ermöglichen.

Ein Einzelhandelsgeschäft könnte beispielsweise durch mobile Schulungen zu Produkten, Ethik und Standards seine Mitarbeiter vom ersten Tag an auf Erfolgskurs bringen, indem es ihnen ermöglicht, jederzeit zu lernen, Produkte vor Ort für Kunden zu referenzieren, sofort neue Fähigkeiten zu erlernen oder wichtiges Wissen zu erwerben.

Sie kann auch bei der Schulung zur Einhaltung von Vorschriften, beim Onboarding, bei der Entwicklung von Fähigkeiten, bei der Leistungsunterstützung, bei der Produktschulung und bei der situationsbezogenen Schulung helfen.

Mobile Apps ermöglichen es den Menschen, Kurse herunterzuladen und zu lernen, während sie etwas anderes tun, so dass verschwendete Zeit in produktive Zeit umgewandelt werden kann und die Lernenden gestärkt werden.

FAQs zum Thema „Mobiles Lernen“

Was ist m-Learning?

Unter m-Learning versteht man Inhalte, die über tragbare Geräte wie Smartphones, Tablets und Laptops zugänglich sind, mit ständiger Verfügbarkeit von Kursen, Quizfragen, Lehrvideos usw., sowohl online als auch offline.

Was sind die Vorteile des mobilen Lernens?

Mobiles Lernen macht neues Wissen von überall und in allen Umgebungen zugänglich. Es hilft dabei, Lernende unterschiedlichen Alters einzubinden und schafft eine völlig neue Lernerfahrung für sie.

Was sind die Nachteile des mobilen Lernens?

Mobiles Lernen ist sehr technikabhängig und erfordert eine gute Mobilfunkabdeckung, eine drahtlose Verbindung, leistungsstarke Prozessoren und ausreichend Speicherplatz auf den Geräten. Da Mobiltelefone auch ablenkend wirken können, kann der Lernprozess gefährdet werden, wenn der Lernende sich nicht konzentrieren kann.

Welche Argumente gibt es für den Einsatz von m-Learning in der Unternehmensschulung?

m-Learning ist ein flexibler und effizienter Weg, um die Einarbeitung und das Onboarding neuer Mitarbeiter zu organisieren, Schulungen zum Produktwissen durchzuführen, eine unternehmensweite Wissensdatenbank für den 24/7-Zugriff zu erstellen und neue Fähigkeiten mit Quiz und Interaktionen zu festigen.


What do you think?

Written by MediaHub360Team

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

GIPHY App Key not set. Please check settings

pdf Dokumente online bearbeiten beste tools und programme

Anleitung: pdf Dateien bearbeiten

Jobs Berufe in der Filmindustrie Filmproduktion Mediahub360

Jobs in der Filmproduktion