in

Jobs in der Filmproduktion

Welche Jobs und Berufe gibt es in der Filmproduktion?

Jobs in der Filmproduktion

Die Filmindustrie bietet ein breites Spektrum an Berufen, das von technischen bis hin zu kreativen Tätigkeiten reicht. Jede Tätigkeit erfordert besondere Fähigkeiten und hat ihren eigenen Verantwortungsbereich.

Der Einstieg in die Branche kann lohnend sein, erfordert aber auch viel harte Arbeit und Ausdauer. Wenn Sie eine Karriere in der Filmbranche anstreben, können Sie sich in diesem Artikel einen Überblick über die verschiedenen möglichen Karrierewege und die mit jeder Rolle verbundenen Aufgaben verschaffen.

Die 3 Kategorien von Jobs in der Filmproduktion

Die Berufe in der Filmproduktion lassen sich in drei Kategorien unterteilen: Vorproduktion, Produktion und Postproduktion.

  1. Die Vorproduktion ist die Phase, die vor den eigentlichen Dreharbeiten stattfindet. Zur Vorproduktion gehören die Fertigstellung des Drehbuchs, die Auswahl der Drehorte, die Festlegung des Produktionsbudgets, die Zusammenstellung des kreativen Teams und die Besetzung der Schauspieler. Erfahren Sie mehr über die Vorproduktion in unserem vollständigen Leitfaden hier.
  2. Die Produktion ist die Phase der eigentlichen Dreharbeiten. Die Schauspieler treten vor der Kamera auf, Kamerateams fangen die Handlung ein, Beleuchtungsteams beleuchten das Set, Tonteams nehmen den Ton auf, und Kreativdesigner kümmern sich um Kostüme, Make-up, Requisiten und Kulissen. Der Regisseur beaufsichtigt den gesamten Vorgang.
  3. Die Postproduktion erfolgt nach Abschluss der Dreharbeiten. Der Postproduktionsprozess umfasst die Bearbeitung des Filmmaterials, die Erstellung von Soundeffekten, die Komposition einer Originalmusik, die Suche nach vorhandenen Songs und den Schnitt eines Trailers.

7 Schritt Filmproduktion 2

10 wichtige Jobs in der Vorproduktion beim Film

1. DrehbuchautorIn: Die meisten Filme beginnen mit einem Drehbuch. Ein Drehbuchautor erstellt dieses Skript, entweder auf der Grundlage einer ursprünglichen Idee oder durch Anpassung eines vorhandenen Textes. Der Prozess des Drehbuchschreibens geht oft in die Produktion über, wenn der Regisseur am Drehort Umschreibungen verlangt.
2. Ausführender Produzent: Ein ausführender Produzent beschafft und sichert die Finanzierung einer Filmproduktion, entweder durch eine unabhängige Finanzierungsgesellschaft, durch ein Studio oder indem er sie selbst finanziert. Der ausführende Produzent fungiert als Bindeglied zwischen den Geldgebern des Films und den Produzenten, die letztlich die Produktion leiten und die Postproduktion überwachen.
3. RegisseurIn: Ein Regisseur ist an jeder der drei Phasen des Filmemachens beteiligt und leitet den gesamten kreativen Prozess. Er stellt das Kernteam der Produktion zusammen, entwirft eine Vision für den Film, trifft die Auswahl der Darsteller, führt Regie, beaufsichtigt alle Abteilungen und gibt in der Postproduktion Hinweise für den Schnitt.
4. Casting-DirektorIn: Ein Casting-Direktor hilft dem Regisseur bei der Zusammenstellung der Schauspieler, die in dem Film auftreten sollen.
5. Line ProducerIn: Ein Line Producer arbeitet sowohl in der Vorproduktion als auch in der Produktion. Er ist für die physische Durchführung eines Films zuständig, von der Suche nach Drehorten über die Einhaltung des Produktionsbudgets bis hin zur Logistik der täglichen Verpflegung der Crewmitglieder. Ihre Arbeit beginnt lange vor Beginn der Dreharbeiten.
6. DrehortleiterIn: Der Location Manager arbeitet mit dem Line Producer zusammen, um Drehorte zu sichern und die erforderlichen Genehmigungen einzuholen. Bei einem großen Film kann er mehrere Assistenten und einen eigenen Location Scout haben.

unterschrift-elektronisch-pdf-anleitung

23 wichtige Berufe in der Filmproduktion

Neben dem Regisseur, dem Drehbuchautor, dem Line Producer und den ausführenden Produzenten, deren Arbeit sich von der Vorproduktion bis in den Produktionsprozess hinein fortsetzt, gibt es eine Vielzahl von Stellen im Team einer Filmproduktion:

1. ProduktionsleiterIn: Der Produktionsleiter arbeitet unter dem Line Producer und beaufsichtigt alle Aspekte der physischen Produktion.
2. AssistentIn des Produktionsleiters: Der Assistent des Produktionsleiters ist dem Produktionsleiter unterstellt und unterstützt ihn bei verschiedenen Aufgaben, insbesondere wenn mehrere Produktionseinheiten gleichzeitig an einem Film arbeiten.
3. ProduktionskoordinatorIn: Der Produktionskoordinator arbeitet mit dem Line Producer und dem Produktionsleiter zusammen, um Pläne für die Anmietung von Drehorten, die Anmietung von Ausrüstung, das Catering und den Einsatz von Schauspielern am Set umzusetzen.
4. Regieassistenten (AD): Der erste Regieassistent (1st AD) und der zweite Regieassistent (2nd AD) sind sowohl dem Regisseur als auch dem Produktionsleiter unterstellt. Ihre Aufgabe ist es, für die Logistik zu sorgen und den reibungslosen Ablauf für den Regisseur zu gewährleisten.
5. Produktionsdesigner: Der Produktionsdesigner ist direkt dem Regisseur unterstellt und überwacht alle visuellen Gestaltungselemente eines Films, vom Bühnenbild über Kostüme, Haare und Make-up bis zu den Requisiten.
6. Art Director: Der Art Director ist der Stellvertreter des Produktionsdesigners und arbeitet mit den verschiedenen Handwerkern zusammen, die die visuelle Gestaltung des Films übernehmen. Er beaufsichtigt die Kunstabteilung.
7. SzenenbildnerIn: Der Szenenbildner arbeitet unter dem Produktionsdesigner und entwirft die Kulissen eines Films.
8. BühnenbildnerIn: Der Bühnenbildner stattet das vom Bühnenbildner entworfene Bühnenbild aus. Der Ausstatter beaufsichtigt eine Swing-Crew, zu der Ausstatter, ein „Leadman“ (der Chefausstatter) und ein „Greenman“ (zuständig für lebendes Pflanzenmaterial) gehören.
9. BaukoordinatorIn: Der Baukoordinator leitet ein Team von Schreinern und Malern, die die Vision des Bühnenbildners umsetzen.
10. Propmaster: Der Requisiteur ist für die Requisiten zuständig. Wie der Bühnenbildner untersteht er dem Produktionsdesigner, der wiederum dem Regisseur unterstellt ist.
11. KostümbildnerIn: Die Kostümbildnerin/der Kostümbildner arbeitet eng mit der Regisseurin/dem Regisseur und der Produktionsdesignerin/dem Produktionsdesigner (und vielleicht auch mit der Drehbuchautorin/dem Drehbuchautor) zusammen, um geeignete Kostüme für die Schauspielerinnen und Schauspieler zu entwerfen.
12. HauptmaskenbildnerIn: Der Key-Make-up-Artist ist für das gesamte Make-up der Schauspieler im Film verantwortlich, arbeitet mit dem Key-Hairstylisten zusammen und ist dem Produktionsdesigner unterstellt.
13. Key-Hairstylist: In der Haar- und Make-up-Abteilung beaufsichtigt der Haupthaarstylist ein Team von Stylisten und arbeitet mit dem Hauptmaskenbildner zusammen. Er ist dem Produktionsdesigner unterstellt.
14. Erste Kamera (Director of Photography, kurz: DoP): Der DoP der ersten Kamera ist für die gesamte Kameraarbeit verantwortlich und leitet ein großes Team.
15. Kameramann/frau: Ein/e Kameramann/frau arbeitet unter dem DoP und führt die Aufnahmen aus, die der Regisseur und der DoP anfordern und einrahmen. Er arbeitet mit dem ersten Kameraassistenten, dem zweiten Kameraassistenten und ggf. einem Steadicam-Operator zusammen.
16. Gaffer: Ein Gaffer ist der leitende Lichttechniker eines Films. Er arbeitet sehr eng mit dem Kameramann zusammen.
17. Key Grip: Der Key Grip beaufsichtigt die Grip-Abteilung, die in Zusammenarbeit mit Kameraleuten und Gaffern die Beleuchtung und elektrische Ausrüstung am Filmset einrichtet. Ein Dolly Grip ist auf Kamerawagen und Kranaufnahmen spezialisiert.
18. ElektrikerIn: Da herkömmliche Filmscheinwerfer enorme Mengen an Strom benötigen, gibt es an großen Filmsets einen Elektriker, der sich um die Beleuchtung kümmert.
19. TontechnikerIn: Der Produktionsmischer überwacht die Tonaufnahmen am Set.
20. Boom-OperatorIn: Der Boom Operator ist ein Techniker, der ein großes Boom-Mikrofon über den Schauspielern hält, die in einer Szene auftreten.
21. Stunt-KoordinatorIn: Der Stuntkoordinator arbeitet mit dem Regisseur zusammen, um Stunts sicher und überzeugend auszuführen.
22. KoordinatorIn für Spezialeffekte: Der Koordinator für Spezialeffekte am Set sorgt dafür, dass die Aufnahmen so gestaltet werden, dass Spezialeffekte in der Postproduktion hinzugefügt werden können.
23. Produktionsassistenten: Produktionsassistenten, kurz: PAs, können in jeder Abteilung arbeiten. Dies sind die Einstiegsjobs und die am leichtesten zugänglichen Aufgaben für alle, die noch zur Filmschule gehen oder gerade eine Filmkarriere beginnen.

Brauche ich die adobe creative cloud

10 wichtige Jobs in der Postproduktion beim Film

Postproduktionsjobs kommen ins Spiel, nachdem die offiziellen Dreharbeiten abgeschlossen sind. Sie umfassen:

1. PostproduktionsleiterIn: Der Postproduction Supervisor fungiert wie ein Line Producer oder Produktionskoordinator für die unzähligen Aufgaben, die während der Postproduktion anfallen.
2. CutterIn: Ein Filmeditor oder Videoeditor nimmt viele Stunden Rohmaterial auf und schneidet und fügt es zu einem zusammenhängenden Film zusammen. Regisseure und Cutter arbeiten eng zusammen, um das Produkt zu produzieren, das die Zuschauer auf der großen Leinwand sehen.
3. KoloristIn: Ein Kolorist führt sowohl die Farbkorrektur als auch die Farbabstufung durch, um dem Film einen professionellen, künstlerischen Anstrich zu geben.
4. ProduzentIn für visuelle Effekte: Ein VFX-Producer ist für das Hinzufügen von visuellen Effekten und Grafikanimationen in der Postproduktion zuständig. Er beaufsichtigt ein Team, zu dem ein Visual Effects Supervisor, ein VFX-Editor und ein Compositor gehören.
5. SounddesignerIn: Der Sounddesigner fügt der Tonspur eines Spielfilms Soundeffekte und atmosphärische Klänge hinzu.
6. Dialog-EditorIn: Der Dialog-Editor stellt alle am Drehort aufgenommenen Dialoge zusammen und kann auch die Neuaufnahme bestimmter Zeilen überwachen.
7. KomponistIn: Der Filmkomponist ist eine der letzten Personen, die an einem Film arbeiten. Er erstellt in der Regel eine Originalmusik für einen Film, der größtenteils bereits bearbeitet wurde.
8. Music Supervisor: Der Music Supervisor klärt die Rechte an bereits existierenden Aufnahmen, die ein Regisseur in einen Film einbauen möchte. Er kann auch an der Erstellung von Übergangsmusik beteiligt sein, die als Platzhalter dient, bis der Komponist eine Originalmusik aufnimmt.
9. MusikredakteurIn: Der Musikeditor arbeitet für den Komponisten an der Umsetzung seiner Vision, indem er die Musik synchronisiert und bearbeitet. Zusammen mit dem Music Supervisor stellt der Musikeditor oft die vorläufige Musik zusammen.
10. Sound Editor: Der Sound Editor kombiniert die drei Audioquellen – Dialog, Musik und Soundeffekte – zu einer Mehrkanal-Tonspur, die den fertigen Film begleitet.


What do you think?

Written by MediaHub360Team

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

GIPHY App Key not set. Please check settings

Mobile Learning Mobiles Lernen Vorteile der Mobilität Mediahub360

Mobile Learning: Die Vorteile der Mobilität

Bilder aus PowerPoint Dateien extrahieren speichern Mediahub360

Bilder aus PowerPoint Dateien extrahieren